Telašćica Naturpark

telascicaTelascica schließt sich im Nordwesten an das Naturschutzgebiet Kornati an. Die gegliederte Bucht Telascica reicht tief in das Innere des südöstlichen Teils von Dugi otok. Ihre Länge beträgt 8 km und die Breite erreicht bis 1,5 km. In der Bucht gibt es auch kleine Inseln. Telascica ist gut geschützt von allen Winden. Sie ist etwa 8 km ins Land eingezogen und auf ihrer Südseite auf ihrem breitesten Teil ist sie etwa 1,6 km breit.

Dieser Teil der Bucht, der nach süd-östlicher Richtung schaut, ist offen zu den benachbarten Inseln Kornati. Die Bucht selbst ist sehr gegliedert mit 25 Buchten, Kaps und 5 Inseln.

telascicaDank seiner Lage ist es vor den Böen des Nord-Ost-Windes vom Festland und vom Süd-Wind vom offenen Meer geschützt. Aufgrund dieser Eigenschaften, ist Telašćica eine der größten und am besten geschützten natürlichen Häfen an der Ostküste der Adria. Der Name "Telašćica" kommt wahrscheinlich aus dem lateinischen Namen "tre lagus" was soviel wie "drei Seen" bedeutet. Es besteht aus drei Teilen, die voneinander durch Verengungen getrennt sind. Diese drei Teile sind Tripuljak, Farfarikulac und Telaščica.

Kaum  jemand könnte die berühmten hohen und steilen Felsen auf der südlichen Seite der Insel übersehen. Telascica ist zwar nur eine Verlängerung der Linie von Kornati, aber die Felsenwände sind doch gerade hier am höchsten am ganzen Adriatischen Meer - 166 Meter.

telascicaAm Eingang in die Bucht befindet sich dagegen eine merkwürdige Insel, deren Durchmesser etwa 60 m beträgt, die aber kaum 2 Meter hoch ist. Im südlichen Teil von Telascica befindet sich der See Mir, 900 x 200 m groß und 10 m tief.

Der See ist unterirdisch mit dem Meer verbunden, so daß sein Wasser brackig ist. Die Gesamtfläche des Naturschutzgebietes ist 65 km2, wovon 26,5 km2 auf das Land entfallen. Zum Naturschutzgebiet gehören auch einige kleinere Inseln an der Grenze zum Naturschutzgebiet Kornati, von denen die größte Katina heißt.