Reiseziele

  • Sitz Sisak

    Stadt Sisak befindet sich südöstlich von Zagreb, an der Mündung des Flusses Kupa in die Sava. Es ist das administrative und wirtschaftliche Zentrum dieses Teils von Posavina und Banovina. Viele archäologischen Funde zeugen von der Geschichte dieser Stadt schon zu den römischen Zeiten. Vor den Mauern der alten Festung von Sisak hat auch der wichtigste Kampf gegen die türkischen Angreifer stattgefunden, in dem die türkische Armee zum ersten Mal eine schwere Niederlage erlitten hat.

  • Sitz Split

    Split ist die größte dalmatinische Stadt und dessen Verkehrs-, kulturelles, wirtschaftliches und touristisches Zentrum. Im nördlichen Hinterland befindet sich das Gebirge Mosor, im Nordwesten das Gebirgsmassiv Kozjak, und im Osten der Gebirgszug Perun.Der alte Stadtkern befindet sich am Fuße des Marjan-Berges. Vor der Halbinsel von Split befinden sich die Inseln Brač, Hvar, Šolta und Čiovo. Die Stadt entwickelte sich aus dem Palast des Diocletianus, der im 3. Jh.

  • Sitz Šibenik

    Sibenik - das Zentrum des Bezirks Sibenik     Šibenik wurde von Kroaten vor mehr als tausend Jahren gegründet. Seine erste Urkunde stammt bereits aus dem Jahr 1066. Dank der Erhaltung des historischen Stadtkerns und den zahlreichen Bauten, die als kulturgeshichtliche Denkmale unter dem Schutz sind, nimmt Šibenik einen bedeutenden Platz in der kroatischen Baukunst ein. Charakteristisch sind seine alten Festungen, die die Stadt umschlingen, sowie die im gotischen und Renaissancestil gebaute monumentale Katedrale des hl.

  • Sitz Vukovar

    Vukovar und sein Hafen befinden sich an der Mündung des Flusses Vuka in die Donau. Dieses Gebiet war schon im Neolithikum bewohnt und bietet den Archäologen besonders reiche Ausgrabungsstellen, die zu den wichtigsten im Südeuropa zu zählen sind. Das Stadtbild haben bis zum serbischen Angriff 1991, mit dem die systematische Zerstörung der ganzen Stadt angesetzt hat, die Häuser mit Veranden, typisch für die Bauweise des 18. Jahrhunderts, und die im Stil des späteren Historizismus geprägt.

  • Sitz Zadar

    Zadar wird in seiner weiteren Umgebung von vier Nationalparks umrahmt: Plitvicer Seen, Paklenica-Canon, Krka-Wasserfälle und Kornati-Inseln. Die Zadar Region erstreckt sich über eine 1.200 km lange malerische und saubere Meeresküste, umsäumt von 300 Inseln und Inselchen mit ihren zahlreichen ruhigen und noch unberührten Buchten.Ein Besuch von Zadar und seiner Umgebung heisst, die Vielfalt seines Ambientes - Berge, Täler und die Küstenlandschaft - zu geniessen. Die faszinierende Kalksteinkette des hohen Velebit-Gebirges, die Stille und die Schönheit der Inselwelt bieten einfach unbeschreibliche Eindrücke.

  • Stadt Dugo Selo

    Dugo Selo ist 23 km von der Zagreber Stadtmitte entfernt. Es befindet sich an der Kreuzung der Bahnlinien nach Posavina und Podravina und der Straße nach Bjelovar und Koprivnica. Im Gebiet von Dugo Selo befand sich bereits im 13. Jahrhundert ein Landgut der Templarenritter. Im 16. Jahrhundert wird der Ort unter der Bezeichnung Sela erwähnt. Die örtliche Pfarrkirche St. Martin wurde im Jahre 1900 nach Bauplänen von Hermann Bollé errichtet. Es ist ein großes Restaurant und eine Diskothek in Martin Breg.

  • Slavonski Brod Stadt

    Stadt Slavonski Brod ist durch Größe, welche die seventf Stadt im Kroatien zwischen den Flüssen Sava und Dilja aufstellte. Vor auf diesem Platz 2000 Jahren hier war das römische Marsonia. In den römischen Zeiten war es eine Querstraße zwischen dem Weg, der entlang das Sava ausdehnt und anschließendes Rom zum Osten und zu ihm war der Aufstellungsort der Regelung Marsonia. Es gibt römische Spuren zu diesem Tag.

  • Stadt Rovinj

    Rovinj ist eine Stadt in Kroatien an der Westküste der Halbinsel Istrien und Das reichhaltige touristische Angebot. Geschichtlich wurde Rovinj erstmals im 5. Jahrhundert als Castrum Rubini erwähnt und war erst Teil von Byzanz, bevor es zunächst von Langobarden, dann von Franken beherrscht wurde. Die abwechslungsreiche Geschichte hat das Stadtbild Rovinjs stark geprägt. Der historische Kern befindet sich auf einem Hügel, die Gebäude stehen dicht an dicht im Bereich der ehemaligen Insel unterhalb des barocken Gotteshauses von St. Euphemia.

  • Stadt Krizevci

    Die Stadt Križevci verabschiedet die erste "Feuerordnung" im Jahr 1807. Das heutige Križevci entwickelte sich während des Mittelalters in zwei voneinander unabhängigen städtischen Siedlungen: Gornji Križevački grad und Donji Križevački grad Am Fuße von Kalnik liegt die stadt Križevci, reich an kulturellen und geschichtlichen Denkmälern. Die Pfarrkirche von Križevci stammt aus dem 14. Jahrhundert. Križevci hat acht größere Kirchen aus dem Mittelalter und der Barockzeit, eine davon ist die Kathedrale des griechisch-katholischen Bistums.